« Staunen ist der erste Grund der Philosophie. » Aristoteles


Ein neuer Fall von Reinkarnation



Als er zwei Jahre alt war, schockte ein Junge aus der US-Stadt Cincinnati seine Eltern mit merkwürdigen Geschichten über eine Frau namens Pam. Anfangs hätten sich die Eltern noch darüber gewundert, warum ihr Sohn so eine Faszination mit dem Namen hatte, doch mit der Zeit habe er immer mehr Details genannt.
„Er sagte Dinge wie: ‚Als ich eine Frau war, hatte ich schwarze Haare‘. Oder: ‚Ich hatte die gleichen Ohrringe, als ich eine Frau war‘“, erzählte die Mutter.

"Ich war Pam", sagte Luke Ruehlman, "aber ich starb und kam in den Himmel, ich habe Gott gesehen und Gott schickte mich schließlich wieder nach unten. Als ich aufwachte war ich ein Baby und du nanntest mich Luke." Die Mutter sei verwirrt gewesen, denn die Eltern seien weder religiös noch hätten sie jemals mit ihrem Kind über Gott gesprochen.
„Ich entschloss mich dazu, ihn weiter auszufragen“, erzählte die Mutter dem US-Sender "fox". Sie fragte ihren Sohn, ob er sich an seinen Tod erinnern könne.
"Es war ein Feuer", sagte Luke. Dabei machte er laut seiner Mutter eine Handbewegung, die einen Sprung aus einem Gebäude andeutete - einem Gebäude in Chicago, wie Luke versicherte!
Was war davon zu halten? Die Großmutter brachte die Möglichkeit der Reinkarnation ins Spiel.War Luke tatsächlich die Wiedergeburt eines anderen Menschen?

Bei einer Internet-Recherche wurde die Mutter schließlich  fündig.

Am 16. März 1993 verwandelten gleißende Flammen  das Paxton-Hotel in Chicago in eine glühende Todesfalle – 19 Menschen starben, darunter auch die Afroamerikanerin Pamela Robinson, die sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten wollte.
Als die Mutter daraufhin ihren Sohn fragte, ob er sich auch an die Hautfarbe von Pam erinnern könnte habe er sie angesehen und nur gemeint: natürlich schwarz. „Es war mir richtig unheimlich“, erzählte die Mutter dem Sender.
Nachdem sie auch Fotos von Pamela Robinson gefunden hatte, machte sie mit anderen eine Collage, um zu sehen, ob Luke die richtige wählte. In der Tat, zeigte er auf Pam und sagte: „Ich erinnere mich daran, wie das hier aufgenommen wurde.“
Nach diesen erschütternden Erkenntnissen nahm Erika Ruehlman Kontakt zu Pamela Robinsons Tochter auf. Dabei stellte sich heraus: Luke und Pam sind bzw. waren Fans des US-Soulsängers Stevie Wonder.
Als Fünfjähriger hörte er schließlich auf über die Verstorbene zu reden.

Keine Kommentare: